10 Tipps für Prüfungen

Kennen wir das nicht alle? Der Tag einer Prüfung rückt auf dem Kalender immer näher. Zuerst macht sich eine leichte Anspannung bemerkbar, die sich im Laufe der Zeit zu echter Nervosität entwickeln kann.
10 Tipps für Prüfungen

Dieser entstehende Zeitdruck beflügelt viele Lernende, sich intensiv mit der Prüfungsvorbereitung auseinanderzusetzen. Andere hingegen leiden unter einer starken Prüfungs- oder gar Versagensangst, die die Vorbereitungszeit zu einer nervenaufreibenden Zeit werden lässt. Viele können sich bestimmt noch an die eigene nervenaufreibende Führerscheinprüfung erinnern. Entscheidet diese doch über die eigene Mobilität als junger Erwachsener. Das Abitur, dessen Ergebnis oft über den Erhalt des gewünschten Studienplatzes entscheidet. Aber auch in einer Berufsausbildung oder im Studium stehen immer wieder Prüfungen oder Examen an, die den eigenen Leistungsstand abfragen und Grundlage für Bildungsabschlüsse oder akademische Grade sind.

Doch wie kann man die Zeit der Prüfungsvorbereitung und die Prüfungssituation selbst möglichst erfolgreich meistern? Wir geben Dir 10 Tipps, die Dir diese Zeit erleichtern können:

1. Lernplan erstellen
Erstelle Dir ca. 6 Wochen vorher einen realistischen Lernplan, in dem Du festlegst, welche Themengebiete Du Dir aneignen musst und wie dies in der verbleibenden Vorbereitungszeit möglichst effektiv zu schaffen ist. Der Lernplan dient zu Orientierung, wie weit Du bereits vorangekommen bist und wieviel Lernstoff in der verbleibenden Zeit noch erarbeitet werden muss.

2. Auszeiten einplanen
In der Lernphase bzw. im Lernplan sollten auch Zeitpuffer eingeplant werden, falls ein Tagespensum mal nicht erreicht wird. Es ist wichtig Ruhezeiten und Aktivitäten wie Sport einzuplanen, damit in dieser stressigen Zeit auch Abwechslung vom Lernen möglich ist.

Tipps_pruefugen_pruefung-449x3003. Lernziel setzen
Setze Dir selbst ein konkretes Lernziel. Möchtest Du eine sehr gute Note erreichen oder einfach nur bestehen? Lege selbst fest, wie lange Du für Dein persönliches Ziel lernen musst und wie umfangreich Deine Prüfungsvorbereitung sein muss.

4. Die Lernumgebung
Die Lernumgebung sollte so eingerichtet sein, dass Du Dich wohlfühlst und Dich gut konzentrieren kannst. Schließlich wirst Du in dieser Umgebung in der Prüfungsvorbereitung sehr viel Zeit verbringen. Ein bequemer Stuhl und eine hochwertige Beleuchtung sollten vorhanden sein. Wenn möglich, solltest Du in Ruhe lernen können und genügend Sauerstoff bei guter Belüftung zur Verfügung haben.

5. Vermeidung von typischen Lern-Fehlern
Folgende Lern-Fehler solltest Du vermeiden, um erfolgreich zu sein:
a) Fange nicht erst einen Tag vorher mit dem Lernen an. Erstelle stattdessen rechtzeitig Deinen Lernplan und verfolge diesen während der Lernphase.
b) Vermeide es, dass Du das Lernen immer wieder aufschiebst, die sog. „Aufschieberitis“. In der Lernphase fallen einem meist viele Dinge ein, die man endlich mal erledigen müsste, wie z.B. Putzen oder den Schrank aufräumen.
c) Unstrukturiertes Lernen ist uneffektiv und kostet wertvolle Zeit. Orientiere Dich an Deinen Lernzielen und Deinem Lernplan.

6. Prüfungssituation simulieren
Für viele Lernende ist es im Vorfeld hilfreich eine Prüfungssituation zu simulieren. Gehe in Gedanken die Situation durch oder übe mit anderen Lernenden ein Prüfungsgespräch. Kleine Vorträge zum Lernstoff zu halten, mit oder ohne Zuhörer, kann das Gelernte festigen und bei auftretenden Wissenslücken, können diese noch behoben werden. Es kann auch hilfreich sein in der vorgegeben Prüfungszeit eine Prüfungsversion aus dem Vorjahr, wenn vorhanden, zu lösen, um sich an die Prüfungssituation zu gewöhnen.

7. Am Tag davor
Um Stress zu vermeiden, ist es wichtig, kurz vorher nichts Neues mehr zu lernen. Wiederhole die Inhalte am Tag vorher nochmal anhand Deiner Unterlagen. Das Gelernte muss sich im Gedächtnis verankern und es wirkt kontraproduktiv am Tag vorher noch zu viel Neues zu pauken. Guter Schlaf in der Nacht vor dem wichtigen Tag, hilft das erlernte Wissen zu verarbeiten und abzuspeichern.

8. Am Prüfungstag
Am Prüfungstag gilt es die Ruhe zu bewahren. Auch wenn es schwerfällt, ist es wichtig, am besten etwas Leichtes zu frühstücken. Du kannst nochmal kurz Deine Unterlagen durchgehen. Um pünktlich am Prüfungsort zu erscheinen, solltest Du eine halbe Stunde mehr für den Weg einplanen, damit kein unnötiger Stress durch eine Verspätung oder unvorhergesehene zeitliche Hindernisse entsteht. Für viele Prüfungen ist notwendig den Personal- oder Studienausweis vorzulegen.

9. Vorgehensweise in einer schriftlichen Prüfung
Schaue Dir zunächst die gesamten Prüfungsunterlagen an und versuche einzuschätzen wie viel Zeit jede Aufgabenstellung in Anspruch nehmen wird. Wenn möglich, löse zuerst die Aufgaben, die einfach erscheinen, um die restliche Zeit für anspruchsvollere Aufgabenstellungen zur Verfügung zu haben. Dabei solltest Du Dich nicht an Aufgaben festbeißen und wertvolle Zeit verstreichen lassen. Vielleicht bleibt später Zeit diese zu lösen. Im Vorfeld kann es sinnvoll sein, sich für jede Aufgabe kurze Notizen oder Stichwörter zu machen. So gibt man sich selbst eine inhaltliche Richtung vor, an der man sich orientieren kann.

10. Vorgehensweise in einer mündlichen Prüfung
Auch bei mündlichen Prüfungen ist es sinnvoll sich Notizen in der meist zur Verfügung gestellten Vorbereitungszeit zu machen. Während des Prüfungsgesprächs selbst kannst Du diese dann als Orientierung nutzen. Prüfer merken oft sofort, wenn der Prüfling bei einer Fragestellung nicht weiter kommt. Dann ist es wichtig sich nicht davon verunsichern zu lassen. Einfach das Nächstliegende ansprechen und beweisen, dass viel Wissen vorhanden ist.

Wir hoffen dir einige nützliche Tipps mit auf dem Weg gegeben zu haben, so dass du der nächsten Prüfung nun ganz gelassen und ohne Prüfungsangst entgegenblicken kannst. Wenn du dennoch denkst nervös zu werden, einer unserer persönlichen Glücksbringer hilft dir beim Stressabbau.


Passende Artikel
Glücksbringer Gravur Schule Pebble Deluxe Versteinertes Holz
Sorgt für Harmonie im Geiste & im Familienleben. Bringt Knochen, Gelenke und einen müden Stoffwechsel wieder in Schwung. Größe: ca. 70 x 50 x 15 mm
ab 20,90 €
Auswählen
Glücksbringer Edelstein Serpentin Pocket Pebble Serpentin
Relax! Der Serpentin bringt Harmonie für Körper & Geist, ist ein Stressdämpfer und hilft die Seele baumeln zu lassen. Größe: ca. 30 - 50 mm
ab 9,90 €
Auswählen
Support
Zum Konfigurator